Tilo Prückner – Ausschnitt LEIF IN CONCERT – Vol.2

Tilo Prückners letzte Kinorolle: „Leif in Concert – Vol. 2“ – Kinostart: 16. Juli 2020 bundesweit In der letzten Woche ist der Charakterdarsteller Tilo Prückner mit 79 Jahren unerwartet an Herzversagen gestorben. Die Premiere seines letzten Kinofilms „Leif in Concert…

0
(0)

Tilo Prückners letzte Kinorolle: „Leif in Concert – Vol. 2“ – Kinostart: 16. Juli 2020 bundesweit

In der letzten Woche ist der Charakterdarsteller Tilo Prückner mit 79 Jahren unerwartet an Herzversagen gestorben. Die Premiere seines letzten Kinofilms „Leif in Concert – Vol.2“ wird er nicht mehr erleben. „Wir sind unendlich traurig über seinen plötzlichen Tod“, sagt Produzent Martin Lischke. „Er war nicht nur einer unserer Schauspieler, sondern ein langjähriger enger Freund, erinnert sich Regisseur Christian Klandt, der insgesamt drei Filme mit ihm drehte. „Unsere Gedanken sind bei seiner Frau, seinen Kindern und Enkelkindern und bei all seinen Lieben. Es schmerzt uns sehr, dass Du die Kinopremiere unseres gemeinsamen Films nicht mehr erleben kannst und wir Dich nicht bei uns haben werden. Wir werden an Dich denken, mit einem Lächeln in dankbarer Erinnerung.“

In dem Kiezfilm „Leif in Concert – Vol.2“, der heute Abend im Open Air Kino „Cassiopeia“ Berlin-Premiere feiert, spielt Tilo Prückner den Ex-Promiwirt Günter, der seinen One-Hit-Wonder Martin, gespielt von “Gotti” Gottschild, berät und dabei über die Aura von Klaus Kinski ins Schwärmen gerät: „Kinski, wie der Gedichte vorgetragen hat! Heute macht das jeder so. Die 60’er Jahre, da sind wir ausgeflippt. Heute kräht da kein Hahn mehr danach“, so ein Ausschnitt des Filmdialogs. Wir vermissen ihn.

0 / 5. 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *